Follow:

[TwinNails] Watermarbling mit Haarspray

twinnails-nadine-02Und schon wieder TwinNails 🙂 Dieses Mal habe ich endlich mal mit meiner lieben Nadine TwinNails gezaubert, wobei zaubern irgendwie anders ist 😀 Wir haben uns ein wirklich tolles Design von Julie (@melynenailart) ausgesucht.Grundlage für dieses Design bildet zunächst ein dreifarbiger Gradient, in meinem Fall aus den folgenden Lacken:

  • essie – play date
  • essence – indian summer
  • models own – radiant pink

Wie eigentlich immer, wenn ich einen Verlauf tupfe, vergesse ich mit der hellsten Farbe zu grundieren anstatt mit Weiß, keine Ahnung warum das so ist. Also habe ich auch hier zunächst zwei Schichten white page von essie lackiert.twinnails-nadine-03Darüber folgte dann ein Glitzerlack, den ich mir eigentlich auch hätte sparen können, da man ihn eh auf kaum einem Nagel sieht 🙁 Verwendet habe ich Shooting Stars von Polish Alcoholic.Danach ging es an die eigentliche Technik. Ich weiß nicht, wie sie offiziell heißt, nach einer Google-Recherche tendiere ich aber zu der Bezeichnung Watermarbling mit Haarspray. Ich habe mir also ein kleines Gefäß mit Wasser gefüllt und zunächst licorice von essie hineingetropft. twinnails-nadine-04Dann kam ein Sprühstoß Haarspray oben drauf, Nagel eingetunkt – fertig. Soweit der Plan. Manchmal hat sich der Lack nicht genug aufgeteilt, so dass auf den meisten Nägeln zu viel Schwarz gelandet ist. Irgendwie glaubt man ja auch, dass es sonst nicht sichtbar ist 🙂 Dann brauchte ich bei eigentlich jedem Finger mehrere Anläufe, weil die blöde Haarspraydose ins Wasser getropft hat, was die ganze Lackoberfläche zerstörte. twinnails-nadineNach dem schwarzen Muster, das mich so ein bisschen an Spinnenweben erinnert, sollte dann noch ein weißes folgen. Ich habe es mit diversen weißen Lacken versucht, keiner taugte zum Marblen. So griff ich am Ende zu go ginza von essie. Das klappte zwar, Ergebnis war aber auf dem kleinen Finger, Mittel- und Zeigefinger eher ein heller Schleier – prima 🙁

Alles zusammengenommen, war die Technik eine ganz schöne Aktion. Mit allem drum und dran inkl. Fotos hat mich das ganze knapp 5 Stunden gekostet. Die Technik selbst werde ich ganz sicher noch einmal ausprobieren, aber wohl erst einmal nicht mehr mit einem Gradient 🙂

Nadine hat ebenfalls diese Technik angewandt und, wie ich finde, ein viel schöneres Ergebnis kreeirt. Schon der Gradient ist ihr viel besser gelungen und die Muster sind viel filigraner. Aber seht selbst:TwinNails mit Sandra 1

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  • Antworten frischlackiert

    Also, was DU wieder zu meckern hast… Sieht doch absolut genial aus! Bin total begeistert. 5 Stunden sind allerdings ganz schön kras. Deine Geduld möchte ich haben 😉 Liebste Grüße, Steffi

    von
  • Antworten Vola

    Trotzdem sehr schön geworden.

    von
  • Antworten einfach blond

    Ich finde es sieht trotzdem sehr schick aus 🙂

    von
  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: