Follow:

[LilaLauneLacke] und #nailsreloadedchallenge – geometrisch

nailsreloadedchallenge-geometrisch-01Mein Beitrag heute kommt spät, dafür aber gleich mit zwei Lacken, einem Design und zu zwei Aktionen: den LilaLauneLacken von Shirley, Steffi und Susi und der #nailsreloadedchallenge von Leni 🙂

Die Lila-Schönheiten, die ich Euch heute zeige sind lilacism und play date von essie.nailsreloadedchallenge-geometrisch-lackeBeide habe ich noch gar nicht lang, habe sie aber sofort in mein Herz geschlossen. zwei so schöne Farbtöne ❤ Beide brauchen zwei Schichten um 100% zu decken, trocknen aber sehr schnell. Weil die beiden Farben so schön miteinander harmonieren, habe ich sie auch für das Thema „geometrisch“ der #nailsreloadedchallenge ausgesucht.nailsreloadedchallenge-geometrischDas Design ist leider überhaupt nicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe 🙁 Lackiert habe ich zunächst playdate auf Daumen, Zeigefinger und kleinem Finger und dann lilacism auf Mittel- und Ringfinger. Leider habe ich vergessen Fotos ohne Design zu machen, die Kombination der beiden Lacke gefiel mir nämlich ausgesprochen gut 🙂

Dann kamen die geometrischen Formen an die Reihe. Vor ein paar Tagen schon hatte ich von beiden Lacken ordentliche Portionen auf eine Plastiktüte gemalt, von der ich die Flatschen nun wieder ablöste und in Formen schnitt. Das klappte soweit auch noch ganz gut, auch wenn mir das Schneiden schon teilweise den letzten Nerv raubte.nailsreloadedchallenge-geometrisch-01Da der Lack schon vollkommen trocken war (ich war zwischenzeitlich unterwegs und habe das Design erst eben gestaltet) habe ich die Formen vorher noch in Klarlack getunkt, bevor sie auf dem Nagel landeten. Ich dachte dieses geometrische Chaos würde hinterher gut aussehen, leider ist es ein geometrisches Disaster geworden. Diese Unruhe gefällt mir gar nicht. Ich dachte das Design würde interessanter werden, wenn es aus unterschiedlichen Formen besteht – Fehlanzeige 🙁
Immerhin ist das Thema der Challenge getroffen, aber das war es dann auch.

Den letzten Rest gab dem Design dann noch der Topcoat, der Blasen warf und an den Kanten mancher Formen uneben trocknete …

Wenn Ihr Euch anschauen wollt, wie man diese Technik richtig anwendet könnt Ihr Euch bei Lenareitz die Anleitung dazu und ganz tolle Designs ansehen und auch Leni hat heute zu Ihrer Challenge zu dieser Technik gegriffen, bei Ihr sieht es aber richtig toll aus ❤

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  • Antworten Leni

    Es gibt so Designs, die einen einfach nicht überzeugen können. Ich finde sowas für mich selbst immer am schlimmsten. Immerhin hat man eine Idee im Kopf und gibt sich Mühe und nimmt sich Zeit und dann mag man das Ergebnis nicht. Die Farben, die du gewählt hast, sind auf jeden Fall klasse. Ich kann sie mir super als Mix vorstellen.

    von
  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: