Follow:

Bloggerklassentreffen 2017

Jetzt endlich möchte ich Euch endlich von meinem grandiosen Wochenende mit 10 weiteren nagellackverrückten Mädels berichten. Ich war am vorletzten Wochenende auf dem Bloggerklassentreffen.
Der Beitrag wird etwas länger, also nehmt Euch Zeit 😉

Erkennt Ihr die Nägel auf dem Bild oben? Die Auflösung gibt es ganz unten 🙂

Eigentlich wollte ich schon letztes Jahr bei dem Treffen dabei sein, da musste ich dann aber leider genau an dem Wochenende arbeiten. Umso glücklicher war ich, als ich erfuhr, dass das Treffen auch dieses Jahr wieder stattfinden sollte und ich dabei sein durfte. Organisiert wird das Treffen von der lieben Steffi von frischlackiert.de – an dieser Stelle noch einmal vielen vielen Dank für Deine Orga, Steffi! Du hast uns allen ein unvergessliches Wochenende bereitet!

Los ging es am Freitag, der Tag der Anreise. Ich fuhr also Mittags zum ZOB und holte dort Samy und Anastasia ab, die mit dem Flixbus angereist waren. Nach einer kurzen Stärkung im Bahnhof und einem Kaffee/Tee, machten wir uns zusammen auf den Weg nach Mayen bei Koblenz. Denn dort sollte das Treffen stattfinden.

Leider waren wir recht lang unterwegs. Wir haben nur eine ganz kurze Pause eingelegt und waren trotzdem 6 Stunden unterwegs 🙁 Aber zusammen ging auch diese Zeit im Auto schnell rum und wir wussten ja wofür wir es taten 🙂

Steffi hatte uns in Mayen eine super Ferienwohnung ausgesucht, die tatsächlich für uns alle Platz bot und auch noch super schön war.

Gleich am Eingang war nicht zu übersehen, dass wir hier absolut richtig waren 🙂 Steffi hatte überall in der Wohnung Plakate platziert, in jedem Zimmer war klar ersichtlich, wer hier das Wochenende verbringen sollte! Unglaublich wie viel Mühe Sie sich gemacht hat.

Hier seht Ihr einige Bilder unseres Reichs. Sollte Euch die Wohnung interessieren, schaut einfach mal bei Google unter „Gemach Mayen“

Nachdem wir vom Team Hannover eingetroffen waren, waren wir schon zu fünft. Die anderen vier Mädels gingen schon einmal einkaufen, um ein paar Kleinigkeiten für das Frühstück zu besorgen. Während ich in der Wohnung blieb und auf die anderen wartete. Ehrlich gesagt, kam mir diese kleine Verschnaufpause nach der langen Autofahrt (ich war der Fahrer) ganz recht 🙂

Später trafen dann auch alle anderen ein und wir konnten uns erst einmal alle ordentlich begrüßen. Aus der großen Gruppe kannte ich bisher nur Annika und Jasmin, umso aufgeregter und gespannter war ich die anderen kennenzulernen.

Ehrlich gesagt, hatte ich ja vorher etwas Angst, dass ich mich als Nachzügler vielleicht unwohl fühlen könnte, schließlich kannten sich die anderen ja schon aus dem vorherigen Jahr (wobei Steffi, aka Yps und Anastasia auch neu dabei waren). Aber ich wurde eines besseren belehrt. Vom ersten Moment an habe ich mich unheimlich wohl gefühlt. Und das Gefühl wurde von Stunde zu Stunde stärker. Es war toll.

Nachdem dann am Freitag alle angereist waren, hatten wir alle Hunger, so richtig Hunger. Bevor wir uns aber große Familienpizzen bestellten, schickten uns Steffi und Laura plötzlich nach oben. Wir sollten auf das Klingeln der Glocke warten, erst dann durften wir wieder runter. Es war wie Weihnachten – warten auf den Weihnachtsmann 🙂 Durch den großen Hunger, den wir verspürten, kam uns die Zeit ewig vor und wir waren doch auch so neugierig, was da unten vor sich ging.

Dann endlich durften wir runter und wir staunten nicht schlecht, als wir diesen Tisch vorfanden:

(Bild von Steffi)

(Bild von Steffi)

Ist das nicht irre? Steffi hat extra für unser Treffen PR-Samples von ANNY, edding L.A.Q.U.E. und Sticker Gigant organisiert. Einfach der Wahnsinn!

Nach diesem positiven Schock mussten wir dann aber endlich Pizza bestellen und konnten uns kurze Zeit später über drei große Familienpizzen hermachen.

(Bild von Steffi)

Wir tranken ein bisschen Sekt und Hugo, aßen viel und redeten noch mehr 🙂 Es war ein schöner erster Abend. An dessen Ende wir alle todmüde ins Bett fielen und uns auf den kommenden Tag freuten.

Samstag starteten wir mit einem großen Frühstück! Herrlich. Frische Brötchen, Kaffee, Nutella – was kann es besseres geben. Wir stärkten uns für den Tag, der vor uns lag.

Nach dem Frühstück verwandelten wir den großen Esstisch in dieses geordnete Chaos 🙂 Zum Schutz der Tischplatte breiteten wir eine Plastiktischdecke und Mülltüten aus und los ging es. Einige pinselten für das Thema „Rosen“ der frischlackiertchallenge – so auch ich. Andere probierten einfach herum. Jeder so, wie er Lust hatte.

Ich probierte mich erst, unter Anleitung von Anna, an Freihand-Rosen. Das klappte auch ganz ok. Nur leider war ich mit meiner Lackauswahl, die ich mitgenommen hatte, nicht zufrieden. So wurde es am Ende dann doch ein Stamping, welches Ihr hier schon sehen konntet.

Es war ein buntes Treiben am Tisch und ich musste einfach ab und zu inne halten und die Atmosphäre genießen 🙂 Dann ging es ans Fotografieren. Da völlig anderen Lichtverhältnisse stellten mich und meine Kamera vor ungeahnte Schwierigkeiten 😀 So wechselte ich kurzer Hand nach draußen und fotografierte das erste Mal unter freiem Himmel meine Nägel.

Auch andere Mädels waren schon draußen unterwegs, z.B. auf der Dachterrasse, um Fotos zu schießen, da kam dann zum Beispiel so etwas bei raus:

(Bild von Anastasia)

Das Bild ist so so schön geworden! Ihr seht hier (ab 12 Uhr im Uhrzeigersinn): Jasmin, Anastasia, Anni und Samy.

Nach der großen Lackierorgie fand unser Lackbasar statt. Ich hatte fest vor, mit weniger Lacken nach Hause zu fahren, entsprechend viele Lacke hatte ich zum Tausch und Verkauf mitgenommen. Auch wenn ich einige Lacke abgegeben habe, hab ich mehr mit nach Hause genommen 😀 Es gab einfach so viele schöne Lacke bei den anderen Mädels zu ergattern.

Am Abend verschlug es uns dann auf den Lukasmarkt, der gerade an dem Wochenende direkt vor unserer Haustür stattfand.

So gab es an diesem Abend Bratwurst, Crèpes, Dampfnudeln, Asia-Nudeln, Pommes, Champions, Zuckerwatte – jeder fand etwas, was Ihm schmeckte. Wir schlenderten etwas umher, manche fuhren mit dem Riesenrad, andere blieben am Boden (zum Beispiel ich ;)). Es war ein gelungener Abend, der schließlich mit Hugo und Sekt in der Ferienwohnung endete.

Ich hatte als einzige nackte Nägel, da mir mein Mittelfingernagel (mal wieder) sehr weit eingerissen war und ich ihn reparieren musste. So habe ich also zu später Stunde, unter Anleitung von Steffi, Sticker von Sticker Gigant aufgeklebt. Hiervon habe ich leider keine Bilder gemacht 🙁 Es gab nebenbei noch einige Fachgespräche und dann war auch der Abend leider schon wieder vorbei und wir fielen wieder müde ins Bett. Dieses Mal leider mit dem Wissen, dass am nächsten Tag schon wieder alles vorbei sein würde.

Am nächsten Morgen frühstückten wir dann noch einmal ausgiebig, räumten auf und verabschiedeten uns dann wieder voneinander. Es war traurig 🙁 Gern hätte ich noch eine ganze Woche mit den Mädels verbracht.

Zum Schluss möchte ich Euch noch ein Geschenk zeigen, welches wir von Steffi (frischlackiert) bekommen haben:

(Bild von Steffi – Die Yps Lackiert)

Die Verrückte hat uns doch tatsächlich ein eigenes Memory gebastelt! Ist das nicht cool?! Ich bin immer noch total begeistert von der Idee und muss mir noch überlegen, wie ich das Spiel künftig in Szene setze, denn für die Schublade ist es einfach viel zu schade!

Mädels, ich danke Euch für dieses unvergessliche Wochenende und ich freue mich schon unheimlich auf nächstes Jahr <3 Und danke für all die tollen Fotos von unserem Treffen, die teilweise auch hier Verwendung gefunden haben 🙂

Hier nun die Auflösung für das Nailfie oben (ab 12 Uhr im Uhrzeigersinn):

Steffi – frischlackiert

Ida – heartshapeddream

Laura – lackschaft

Annika – simplepolishblog

Anna – lackbegeistert

Anastasia – angepinselt

Samy – farbgeschichten

Jasmin – Lack vom Land

Steffi – Die Yps lackiert

Anni – buntlackiert

Ich 🙂

 

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

8 Kommentare

  • Antworten Ida Heartshaped Dream

    Es ist so schön, die ganzen Berichte zu lesen. Jede hat doch nochmal einen anderen Punkt beizutragen. 🙂
    Es freut mich sehr, dass du dieses Jahr dabei sein konntest. Du hast unsere Gruppe bereichert. ♥

    von
  • Antworten samyfarbgeschichten

    Ganz große Lackliebe ♥ Der Post lässt einen richtig in Erinnerungen schwelgen

    von
  • Antworten Anna

    Wirklich ein ganz toller Post, den du da geschrieben hast, liebe Sandra! Ich freue mich schon sehr dich bei der Stickergigant Party wiederzusehen!=D
    Liebe Grüße, Anna

    von
  • Antworten lackvomland

    Wirklich so cool, von jedem die Eindrücke durchzulesen, man müsste meinen, dass es uns nicht interessieren könnte, schließlich waren wir ja dabei. Aber bei jedem post entdeckt man tolle neue Details und schwelgt in den Erinnerungen es war so schön mit dir, Zimmernachbarin

    von
  • Antworten Laura Lackschaft

    Es war so schön. Ich freue mich, dich dieses Jahr endlich kennengelernt haben zu dürfen. Hoffentlich bis zum nächsten Jahr ♡

    von
  • Antworten Annika Buntlackiert

    Also, ich mochte deine Rosen! 😀 Es war ganz toll, Dich endlich auch persönlich kennen zu lernen und ich freu mich jetzt schon so sehr aufs nächste Mal! ❤️

    von
  • Antworten Steffy

    Hach.
    Hach hach hach.
    Es war so schön dich kennenzulernen, liebe Tischnachbarin
    Danke fürs In-Erinnerung-schwelgen-Können
    Ich drück dich :-*

    von
    • Antworten Sandra

      Das kann ich nur zurückgeben ❤️

      von

    Ich freue mich auf Eure Kommentare ❤

    %d Bloggern gefällt das: