Follow:

#frischlackiertchallenge – Smoke Nails

Werbung – Produkt kostenlos erhalten

Steffi von frischlackiert.de hat wieder einmal eine Challenge ins Leben gerufen. Im Rahmen der #frischlackiertchallenge gibt es ganze 9 Wochen je ein neues Design zu pinseln und auch ich möchte dieses Mal versuchen wieder alle Themen mitzumachen.

Die Themen der Challenge könnt Ihr dem Bild oben entnehmen – falls Ihr auch mitmachen wollt! (Das Bild habe ich von Steffi gemopst :)) Ich finde es toll, dass die Challenge nun wöchentlich stattfindet, so ist die Chance höher, dass man auch wirklich jedes Thema schafft.

Heute starten wir also mit dem Thema Smoke Nails. Ich dachte, dass das Design schon nicht so schwer umzusetzen ist und setzte mich erst gestern dran. Tja, das war ein Trugschluss. Als Vorbereitung schaute ich mir dieses Video von Chalkboard Nails auf YouTube an. Da sieht das alles ganz einfach aus:

  • Base lackieren
  • anders farbigen Lack in feinen Linien auftragen
  • mit einem Pinsel, der in Aceton getränkt wurde, das rauchige Design erzeugen
  • Topcoat drauf – fertig.

Zum Glück testete ich das Design zunächst auf meiner NailArt-Matte und stellte fest, dass nur Matsch dabei herauskam, aber nichts was nur im entferntesten mit Rauch zu tun hat 😀 Vielleicht habe ich auch die falschen Lacke verwendet, aber es klappte auf jeden Fall überhaupt nicht.

Dann bekam ich den Tipp es doch mal mit Acrylfarbe zu versuchen. Ich suchte also im Keller nach meiner Acrylfarbe und wählte eine rosane von Amsterdam. Mit dieser Farbe in Kombination mit Wasser klappte das Design schon viel besser, auch wenn ich noch immer nicht zufrieden bin. Im Nachhinein denke ich, dass ich näher an die Ränder hätte gehen sollen, um den Effekt harmonischer wirken zu lassen. Aber nun gut. So sehen meine Smoke Nails aus:

Ich glaube, ich habe die Linien zu gerade gezogen und den Beginn unten zu weit vom Nagelbett gesetzt, das würde ich nächstes Mal anders gemacht. Aber gut, immerhin ist der rauchige Effekt zu erahnen 🙂

Basis für dieses Design bildet übrigens eine Schicht Black to the Roots* von Catrice, ein wirklich gut deckender rein schwarzer Lack. Eine Schicht reichte, die auch noch super schnell trocken war, perfekt wenn man mit einem Design weitermachen möchte.

Steffis Design und die Galerie um heutigen Thema findet Ihr aufs Steffis Blog.

Nächsten Montag geht es dann mit dem Thema Color Blocking weiter – ich werde wohl den freien Tag heute nutzen und mich gleich dran setzen 🙂

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  • Antworten Schminktussi

    Ich finde es ganz hübsch. Muss mich auch mal an solchen Smoke Nails versuchen.

    von
  • Antworten reviewmaedchen

    Huhu 🙂

    Deine Kombination von Rosa und dem Schwarz gefällt mir sehr gut 🙂
    Ich hab die Aceton-Technik verwendet und bei mir klappte es einwandfrei, vielleicht hast du Recht und es kommt dabei wirklich auf die gewählten Nagellacke an.

    Hab noch einen schönen Abend
    Jacky 🙂

    von
  • Antworten frisch lackiert

    Oh, das ist total süß geworden. Das Rosa gefällt mir sehr sehr gut und man kann den Effekt schon sehr gut sehen, Wenn du das ganze vielleicht noch in zwei drei Schichten gelayert hättest, dann wäre es noch rauchiger geworden. Aber das ist kritisieren auf höchstem Niveau, denn so gefällt es mir auch richtig gut :-* Toll, dass du wieder mit dabei bist und ich freue mich schon auf deine Color Blocking Nails! Liebste Grüße, Steffi

    von
  • Antworten Laura Lackschaft

    Also der rosa Rauch hat was. Das hat doch ganz hervorragend geklappt. Aber vielleicht beim nächsten mal wirklich weniger gerade, sondern rundherum rauchig wild. ♥ Nichtsdestotrotz superschick

    von
  • Ich freue mich auf Eure Kommentare ❤

    %d Bloggern gefällt das: